Shop

Meinungen
Hier lesen Sie Meinungen und Erfahrungberichte von Anwendern und Experten





Gerd Römbke und seinen HIPSIMO habe ich auf der EQUITANA 2009 kennengelernt. Dort hat er dem PHYSIO-RIDING Team seinen Stuhl für unseren Messe-Stand zur Verfügung gestellt. Am Ende der Messe haben ich den HIPSIMO PRO sowie den HIPSIMO TOGO! mit nach Hause genommen. Seitdem nutze ich ihn täglich† für meine Schreibtischtätigkeiten, die mir früher trotz bandscheibengerechter Bürostühle regelmäflig Rückenschmerzen verursacht haben.

Seitdem ich nach einer ganz kurzen Eingewöhnungsphase regelmäflig auf dem HIPSIMO sitze, sind jegliche Beschwerden verschwunden. Ein ebenso erfreulicher wie gleichwertiger Effekt ist, dass ich die für meinen Beruf als Tierphysiotherapeutin, PHYSIO-RIDING Coach und physiotherapeutische Bereiterin nötige Beckenflexibilität und Rückenstabilität deutlich steigern konnte.

Zwischenzeitlich setze ich den HIPSIMO bei allen physiotherapeutischen Sitz-Seminaren wie auch in der Ausbildung zum PHYSIO-RIDING Coach in Essen/Nordrhein-Westfalen mit groflem Erfolg ein. Alle Seminarteilnehmer und -teilnehmerinnen sowie Studenten und Studentinnen sind begeisterte HIPSIMO-Fans. Ich empfehle den HIPSIMO auch häufig weiter, wenn Reitschüler oder -schülerinnen - sowohl Kinder als auch Erwachsene -Hilfe bei der Entwicklung ihres Balance-Gefühls auf dem Pferd benötigen. Der Erfolg stellt sich damit regelmäflig viel schneller ein.

In meinem Unterricht steht der HIPSIMO meinen Reitschülern und Seminarteilnehmern jederzeit zur Verfügung, da sie mit Hilfe des Stuhls die Dreidimensionalität der Pferderückenbewegung sehr gut nachempfinden können und sich dadurch komplexe Bewegungsabläufe bewusst machen und optimieren können. Auch der "HIPSIMO TO GO" hat zwischenzeitlich viele Freunde gefunden.

Susanne Wagner, Tierphysiotherapeutin, PHYSIO-RIDING Coach, Essen

______________________________________________

Seit ca. 6 Wochen nutze ich den Hipsimo Office und bin sehr zufrieden. Die Eingewöhnungsphase hat ca. 2 Tage gedauert und war etwas "wacklig", hat aber nicht wie zunächst befürchtet und prophezeit zu Muskelkater geführt und sich in jedem Fall gelohnt.

Die starre Sitzposition in meinem alten Bürostuhl führte vor allem zu einem Überschlagen der Beine und Stau in selbigen nach einem langen Arbeitstag. Jetzt sitze ich erheblich flexibler und kann meine ohnehin leicht angeschlagene Wirbelsäule jederzeit durch Kippen des Beckens entlasten und lockern. Durch dieses "aktivere" Sitzen bin ich in der gesamten Wirbelsäule deutlich entspannter.

Durch die kugelgelagerte Sitzfläche werde ich außerdem zu einer aufrechten Haltung animiert um im Geichgewicht zu bleiben. Besonders bei Bewegungen mit dem Stuhl zwischen verschiedenen Arbeitsbereichen. Vornehmlich nutze ich den Hipsimo vor meinem Computer und dem angrenzenden Plantisch.

Als Reiter bin ich gespannt ob sich längerfristig auch eine Veränderung im Sattel einstellt. Ich bilde mir leichte Verbesserung bereits jetzt ein, da ich zumindest den Unterschied zwischen locker und aufrechtem und vornübergeneigtem und verspanntem Sitz jetzt sofort spüre und gleich korrigieren kann. Vorher saß ich ja bereits den ganzen Tag angespannt.

Dafür, daß wir Hipsimo "nur mal ein paar Tage testen" sollten, hat er jetzt einen festen Platz in meinem Büroalltag.

Besucher zeigen sich immer sehr interessiert an dem "ungewöhnlichen Hocker", befinden Ihn aber meist für gewöhnungsbedürftig. Man muß ihm eine Chance geben, dann möchte man ihn nicht mehr missen...

Britta Segelke, Architektin, Isernhagen
______________________________________________

Den größten Teil des Tages verbringe ich, beruflich bedingt, hauptsächlich im Sitzen. Am Schreibtisch habe ich häufig eine Fehlhaltung eingenommen. Zudem leide ich seit einem Trampolinunfall (mit ca. 15 Jahren) an nahezu ständigen Rückenproblemen ( Blockaden und Verspannungen). Zur „Bekämpfung“ meiner Schmerzen und Probleme habe ich schon diverses, wie z.B. Krankengymnastik, Fitnessstudio, Massagen & Fango, Chiropraktiker, Stretchingübungen etc. ausprobiert. Jedoch war eine Verbesserung immer nur für einen „relativ“ kurzen Zeitraum nach den Behandlungen festzustellen. Nach Massagen hatte ich oft Muskelkater (das hätte ich dann schon mind. 1x pro Woche machen müssen) und für das intensive Rückentraining im Fitnessstudio habe ich leider nicht ausreichend Zeit.

Die Bewegungen auf dem Hipsimo waren mir als Westernreiterin zwar bekannt, aber die Übungen waren zu Beginn doch tatsächlich „anstrengend“. Hier habe ich erst festgestellt wie „steif“ ich doch war. Inzwischen bin ich wieder deutlich beweglicher und habe ein besseres Gleichgewicht. Ein netter Nebeneffekt ist, dass ich während des Sitzens „nebenbei“ meine Muskeln noch gestärkt habe!!!

Ich habe den Hipsimo seit der Pferd & Jagd 2008 und er hat mir inzwischen gute Dienste geleistet. Zudem ist er schnell auf eine neue Person einstellbar und leicht zu transportieren. Der Sitz aus Mikrofaser sorgt für eine gute Haftung und somit verrutscht man nicht in seiner Position.

Da ich mir aus medizinischer Sicht nicht ganz sicher war, fragte ich eine Physiotherapeutin nach Ihrer Meinung. Auch Sie meinte, dass es nicht nur lockerer und beweglicher macht, sondern auch sehr gut für die Muskulatur und das Gleichgewicht ist.

Eine Freundin von mir hat nun auch den Hipsimo und ist ebenso begeistert wie ich. Inzwischen muss sie ihn mit ihren Kindern teilen, die sich auch einfach nur wohlfühlen auf dem Hipsimo.

Nicole Walter, Bankkauffrau, Bad Münder
______________________________________________

Nach Gewöhnungsphase mit langsam steigender täglicher Sitzdauer sitze ich während meiner Büroarbeit seit nun ca. 10 Wochen ausschliefllich auf dem Hipsimo.

Da ich von Geburt an mit verschiedenen orthopädischen Problemen belastet bin (doppelte Skoliose, Hüftgelenksdysplasie, unterschiedliche Winkel der Oberschenkelhälse, Knick-, Senk- und Hohfuß) befinde ich mich regelmäßig (alle 14 Tage) in physiotherapeutischer Behandlung (ansonsten könnte ich meinen Beruf als Pferdegesundheitstrainerin gar nicht ausüben).

Bereits nach 4 Wochen mit dem Hipsimo konnte meine Physiotherapeutin eine positive Veränderung feststellen. Die ansonsten sich zwischen den Behandlungen immer wieder einstellenden Muskelverspannungen und Blockaden der Wirbelsäule und des Kreuzdarmbeingelenks wurden weniger. Selbst die Fußschmerzen, die mich vor allem nach einem Bruch im linken Fuß vor mehreren Jahren und daraus resultierender Fehlbelastung meiner ohnehin schlechten Füße plagten, nehmen seit Benutzung des Hipsimo ab. Mittlerweile habe ich die Behandlungsintervalle auf 6 Wochen gestreckt, und es geht meinem Körper besser als je zuvor.


Dipl. Ing agr.
Karin Kattwinkel
(Pferdegesundheitstrainerin und Leiterin des Pferdegesundheitszentrums Equo Vadis, Walsrode)
______________________________________________

Nach zwei Bandscheibenoperationen bin ich nach Jahren immer noch nicht beschwerdefrei. Längeres Laufen und langes Sitzen in einer Haltung bereiten mir nach wie vor Schmerzen.

Regelmäßiges Training auf dem HIPSIMO hilft mir Verspannungen zu lösen, meinen Rücken beweglich zu halten und meine Haltemuskulatur zu stabilisieren. Mein Zustand hat sich dadurch merklich verbessert.

Weil ich nicht sicher war, ob ich den Hocker bei meinem Krankheitsbild anwenden darf, habe ich vorher meinen Arzt befragt. Der hat mir zur Anwendung geraten und hat damit ganz offensichtlich Recht behalten.

Waltraud Uder, Rentnerin, Stadthagen
______________________________________________

Nach einem schweren Reitunfall 1998 habe ich auf meiner rechten Körperhälfte Störungen im Sehnen- und Muskelaufbau. Daraus ergeben sich Einschränkungen im Bewegungsablauf und jeder unebene Untergrund, wie Kopfsteinpflaster, tiefer oder unebener Reitplatzboden, wirft mich buchstäblich aus der Bahn. Deshalb habe ich auch Angst, auf mein Pferd zu steigen, denn das Absitzen von dem großen Wallach bereitet mir Probleme. Zu oft verliere ich dabei den Halt.

Mein nächstes Problem ist, dass ich in meinem Beruf als Bürokauffrau den ganzen Tag am Schreibtisch sitze und dabei im Laufe des Tages Rückenschmerzen und Kopfschmerzen bekomme.

Als ich auf den HIPSIMO Office aufmerksam wurde, habe ich mich entschlossen, ihn einfach mal zu probieren. Die Zufriedenheitsgarantie des Herstellers erleichterte mir den Entschluss. In den ersten sechs Wochen steigerte ich die Sitzdauer allmählich von Tag zu Tag. Inzwischen ist mir das Sitzen auf dem HIPSIMO zur Gewohnheit geworden und ich möchte auf keinen Fall mehr darauf verzichten. Ich benutze Ihn im Büro und auch zu Hause.

Meine täglichen Rückenschmerzen und meine Kopfschmerzen haben sich seither deutlich reduziert, meine Physiotherapeutin ist seit dem von meinem Muskelaufbau begeistert. Auch Sie arbeitet mittlerweile mit dem Hipsimo .

Michaela Netz, Bürokauffrau, Burgwedel

______________________________________________

Anfangs war ich skeptisch und dachte, ich könnte überhaupt nicht darauf sitzen. Der Gewöhnungseffekt trat aber schon nach wenigen Minuten ein. Heute sitze ich bei der Büroarbeit nur noch auf dem HIPSIMO. Er hält mich entspannt und ermüdungsfreier. Meine Rückenverspannungen haben abgenommen.

Für ein Regelmäßiges Übungsprogramm fehlen mit die Zeit und die Lust. Aber allein durch das tägliche Sitzen auf dem Hocker hat sich meine Haltung und mein Körpergefühl zum Positiven verändert.


Dirk Grünewälder, Kaufmann, Bielefeld

______________________________________________